WKN:
A1X3XX
ISIN:
DE000A1X3XX4
Straße, Haus-Nr.:
MainTor - Neue Mainzer Straße 20,
D-60311 Frankfurt, Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 / 9454858 - 0

Internet: http://www.dic-asset.de

IR Ansprechpartner:
Herr Peer Schlinkmann
[email protected]
+49 (0) 69 / 9454858 - 1492
Zwischenbericht zum 30. September 2008
Die DIC Asset AG  legt heute ihren Zwischenbericht zum 30. September 2008 vor. In einem zunehmend herausfordernden Marktumfeld hat sie mit einem Konzernüberschuss von 18,5 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2008 wieder eine attraktive Rendite nach Steuern von 13 Prozent erwirtschaftet. Die tragende Säule des Ergebnisses war eine nochmals kräftige Steigerung der Mieteinnahmen um 57 Prozent auf 101,0 Mio. Euro (30.9.07: 64,4 Mio. EUR).

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Ertragssteuern und Abschreibungen) konnte um 32 Prozent auf 92,0 Mio. EUR kräftig ausgebaut werden (30.9.07: 69,8 Mio. EUR). Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit (nach gezahlten Zinsen und Steuern) wurde gegenüber dem Vorjahr um 6,8 Mio. EUR auf 29,3 Mio. EUR (30.9.07: 22,5 Mio. EUR) erhöht.

Der FFO (Funds From Operations, der sich zusammensetzt aus dem Ergebnis vor Gewinnen aus Verkäufen und Entwicklungsprojekten, Abschreibungen und Steuern) konnte mit 38,9 Mio. EUR kräftig um 32 Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau (30.9.07: 29,4 Mio.) EUR ausgebaut werden. Der FFO pro Aktie stieg auf 1,24 EUR (30.9.07:1,03 EUR). Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBDA) stieg damit um 4 Prozent auf 39,5 Mio. EUR. Dies entspricht einem operativen Ergebnis pro Aktie von 1,26 EUR (30.9.07: 1,32 EUR). Das Ergebnis je Aktie ist analog zum Konzernüberschuss auf 0,59 EUR (30.9.07: 0,83 EUR) zurückgegangen.

Der Rückgang des Konzernergebnisses auf 18,5 Mio. EUR (30.9.07: 24,0 Mio. EUR) resultiert vor allem aus einer dem Marktumfeld angepassten Verkaufsstrategie mit Transaktionen mit geringeren Volumina. Die DIC Asset konzentrierte sich erfolgreich auf den Verkauf kleiner und mittlerer Objekte und konnte in den ersten neun Monaten 2008 in dem bekannt schwierigen Markt 12 Objekte mit einem Gesamtvolumen von 56 Mio. EUR veräußern.

Das geringere Volumen an Verkäufen bewirkt im Wesentlichen die Reduktion der Gesamterträge in den ersten neun Monaten 2008 um 16 Prozent. Die Summe lag bei insgesamt 140,6 Mio. EUR nach 167,4 Mio. EUR zum 30. September 2007. Die kräftig erhöhten Mieteinnahmen von 101,0 Mio. EUR (+57 Prozent) resultieren vor allem aus den Ausweitungen des Portfolios und einem erfolgreichen Vermietungsgeschäft. So konnten in den ersten neun Monaten 2008 insgesamt 158.300 qm vermietet werden. Das sind 71 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten 2007 und entspricht einem jährlichen Mietvolumen von 16,6 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahresbeginn konnten die Mieterlöse um rund 1,5 Prozent gesteigert werden.

Durch kostensenkende Maßnahmen sowie Skaleneffekte konnte die DIC Asset ihre operative Effizienz trotz des Unternehmenswachstums weiter optimieren. Die Gesamtaufwendungen reduzierten sich um 38 Prozent auf 69,6 Mio. Euro (30.9.07:111,4 Mio. Euro). Die Hauptursache lag in geringeren Vermögensabgängen in Folge der reduzierten Verkaufsvolumina. Dabei stiegen die Personal- und Verwaltungsaufwendungen deutlich unterproportional zum Mietwachstum auf zusammen rund 11,0 Mio. Euro (+39 %).

Die Bilanzsumme der DIC Asset AG erweiterte sich zum 30. September 2008 um 4 Prozent auf 2,2 Mrd. EUR. Der Finanzmittelbestand beläuft sich auf 69,2 Mio. Euro.

Das langfristige Vermögen erhöhte sich dabei von 1,9 Mrd. EUR (Ende 2007) auf 2,1 Mrd. EUR. Die Finanzierung der DIC Asset AG ist langfristig abgesichert. Die Finanzschulden von 1,6 Mrd. EUR sind zu 86 Prozent langfristig zinsgesichert, nahezu 60 Prozent weisen eine Laufzeit von mehr als fünf Jahren aus. In den nächsten 12 Monaten stehen lediglich rund 37,3 Mio. Euro (2,4 Prozent der Gesamtfinanzierungen) zur Refinanzierung an, 19 Mio. Euro (1,2 Prozent) in zwei Jahren und 30,2 Mio. Euro (1,9 Prozent) in drei Jahren.

Prognose

Die DIC Asset AG hat bereits im September 90 Prozent ihrer Vermietungsziele für 2008 erreicht. Zum Jahresende 2008 wird sie aller Voraussicht nach das gesteckte Jahresziel von 175.000 qm vermieteter Flächen übertroffen haben. Gleichzeitig wird sie ihre Verkaufsaktivitäten fortsetzen und in einem unverändert schwierigen Markt sich auf kleine und mittlere Objekte fokussieren. Angesichts der bisher erreichten Geschäftserfolge hält die DIC Asset AG an ihrer Prognose von der Jahresmitte 2008 fest und rechnet bis Jahresende weiter mit einem attraktiven Konzernjahresüberschuss zwischen 25 und 27 Mio. EUR. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBDA) entspricht dann zum Jahresende mit einer Größenordnung zwischen 54 und 56 Mio. EUR dem Vorjahr (EBDA 2007: 55,9 Mio. EUR.)

Veröffentlichungsdatum: 12.11.2008 - 08:56
Redakteur: rpu
© 1998-2023 by GSC Research GmbH Impressum Datenschutz