WKN:
590900
ISIN:
DE0005909006
Straße, Haus-Nr.:
Oskar-Meixner-Straße 1,
D-68163 Mannheim, Deutschland
Telefon:
+49 (0) 621 / 459 - 0

Internet: www.bilfinger.com

IR Ansprechpartner:
Frau Bettina Schneider
[email protected]
+49 (0) 621 / 459 - 2377
Gewinn aus der Veräußerung der Razel S.A. - Konzernergebnis 2008 über bisheriger Prognose
Bilfinger Berger hat am 20. Oktober 2008 sämtliche Aktien der von ihr zu 100% gehaltenen französischen Ingenieurbaugesellschaft Razel S.A. an die Fayat S.A., Frankreich, veräußert. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde.

Bei einem Veräußerungserlös von 137 Mio. EUR ergibt sich für Bilfinger Berger ein Buchgewinn von 90 Mio. EUR. Außerdem ist beabsichtigt, eine Risikovorsorge für die generelle Volatilität des Baugeschäfts zu bilden. In Summe erwartet Bilfinger Berger einen Anstieg des Konzernergebnisses 2008 über die bisherige Prognose von 140 Mio. EUR hinaus auf eine Größenordnung von 185 Mio. EUR.

Razel gehörte seit 1995 zum Bilfinger Berger Konzern. Die Gesellschaft ist ausschließlich in Frankreich sowie im frankophonen Afrika tätig und auf Erd-, Straßen- und Tunnelbau spezialisiert. Razel wird im Jahr 2008 mit 4.600 Mitarbeitern eine Leistung von rund 500 Mio. EUR erzielen.

Angesichts der Gegebenheiten des französischen Markts und den damit verbundenen eingeschränkten Entwicklungsmöglichkeiten für Bilfinger Berger hat sich der Konzern zur Veräußerung entschlossen. Gemeinsame Projekte von Bilfinger Berger und Razel werden fortgeführt.

Fayat ist der viertgrößte Anbieter von Bauleistungen in Frankreich. Mit der Akquisition von Razel baut das Unternehmen seine Marktposition aus.

Veröffentlichungsdatum: 21.10.2008 - 07:25
Redakteur: rpu
© 1998-2023 by GSC Research GmbH Impressum Datenschutz