WKN:
620833
ISIN:
DE0006208333
Straße, Haus-Nr.:
Plauener Straße 163-165 Haus G,
D-13053 Berlin, Deutschland
Telefon:
+49 (0) 30 3911510

Internet: http://www.deutsche-eigenheim.ag

IR Ansprechpartner:
.
[email protected]
Halbjahresbericht 2007/2008 veröffentlicht
Die DESIGN Bau AG blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Der Umsatz ist zum Stichtag 31. August um 11,6 Mio. EUR auf 17,7 Mio. EUR gestiegen. Dies entspricht nahezu einer Verdreifachung des Vorjahreswertes in Höhe von 6,1 Mio. EUR. Trotz des schwierigen Marktumfeldes, das sich mit einem Rückgang von 46,8% bei den Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser im ersten Halbjahr 2007 deutlich verschlechtert hat, konnte die DESIGN Bau AG innerhalb der ersten sechs Monate 440 Einheiten verkaufen und damit den entsprechenden Vorjahreswert verzehnfachen. Die Ergebniskennzahlen verbesserten sich ebenfalls deutlich. So wurden die Halbjahreswerte des bislang erfolgreichsten Geschäftsjahres 2005/2006 übertroffen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt 0,8 Mio. EUR im Vergleich zu -0,6 Mio. EUR im Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von -0,7 Mio. EUR auf 0,7 Mio. EUR und das Vorsteuerergebnis (EBT) von -0,6 Mio. EUR auf 0,6 Mio. EUR. Mit 0,4 Mio. EUR lag das Halbjahresergebnis ebenfalls auf Rekordniveau, um 1,3 Mio. EUR über dem vergleichbaren Wert des Vorjahres.

„Wir sind mit dem Verlauf des ersten Halbjahres sehr zufrieden. Die Entwicklung zeigt, dass wir mit der Erweiterung unseres Geschäftsmodells, die wir im vergangenen Geschäftsjahr eingeleitet haben, auf dem richtigen Weg sind. Zentrales Element ist dabei das gemeinsam mit unserem Partner, der ALT & KELBER Immobiliengruppe, entwickelte Konzept ‚Mieten oder Kaufen’. Mit unserem Leistungspaket, angefangen von der schlüsselfertigen Erstellung über die Vermietung und Verwaltung bis hin zur Privatisierung, ist es gelungen, uns im Eigenheim-Segment deutlich vom Wettbewerb abzuheben“, erklärt Werner Mattner, Vorstandsvorsitzender der DESIGN Bau AG.

Im Teltower Baugebiet „Mühlendorf“ wurden der erste und zweite Bauabschnitt an institutionelle Investoren veräußert. Weiteres Potential für Blocktransaktionen sieht die Gesellschaft bis zum Geschäftsjahresende im Stahnsdorfer Baugebiet „Grashüpferviertel“ sowie in dem im Juni angekauften, 32.000 qm großen Baufeld in Potsdam. Ebenfalls sehr positiv hat sich das Projekt „Wohnen und Arbeiten am Stadtpark“ entwickelt. Aufgrund der deutlich konkretisierten Verhandlungen wird hieraus noch im laufenden Geschäftsjahr ein signifikanter Ergebnisbeitrag erwartet.

Für das Gesamtjahr 2007/2008 hält die Gesellschaft am Absatzziel von mindestens 500 verkauften Einheiten fest. Beim Ergebnis vor Steuern (EBT) geht der Vorstand unverändert von 8 Mio. EUR aus.

Veröffentlichungsdatum: 19.11.2007 - 09:37
Redakteur: rpu
© 1998-2023 by GSC Research GmbH Impressum Datenschutz