WKN:
766710
ISIN:
DE0007667107
Straße, Haus-Nr.:
Vosslohstraße 4,
D-58791 Werdohl, Deutschland
Telefon:
+49 (0)2392 / 52 - 359

Internet: www.vossloh.com

IR Ansprechpartner:
Herr Dr. Daniel Gavranovic
[email protected]
+49 (0)2392 / 52 - 609
Überproportionales Ergebniswachstum für das kommende Jahr geplant
Der Vossloh-Konzern wird seine Prognosen für die Kenngrößen Umsatz, Konzernüberschuss sowie für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Geschäftsjahr 2006 einhalten. Wie Finanzvorstand Werner Andree auf einer Analysten-Präsentation heute in Frankfurt mitteilte, liegt das EBIT für 2006 nach aktueller Hochrechnung bei 82,5 Mio. EUR. Der zuletzt prognostizierte Wert betrug 75 Mio. EUR. Umsatz und Konzernüberschuss entsprechen den abgegebenen Prognosen.


Für das Geschäftsjahr 2006 erwartet der Vorstand demnach rund 1 Mrd. EUR Umsatz und einen Konzernüberschuss von gut 35 Mio. EUR. Für 2007 wird mit einem Umsatzplus von 8% gerechnet. Das EBIT soll in 2007 deutlich überproportional – um 30% – wachsen, der Konzernüberschuss um 74% steigen. Im Jahr 2008 sollen, so die Planung, Umsatz und Konzernüberschuss weiter deutlich zulegen.


Das im Zuge der strategischen Neuausrichtung im September präsentierte Ziel einer Kapitalrendite von 15% Return on Capital Employed (ROCE) soll laut Plan im Jahr 2007 mit 15,6% erstmals übertroffen werden. Für 2008 werden 17,3% erwartet. Die EBIT-Marge soll im Geschäftsjahr 2007 den Zielwert von 10,0% erreichen. Für das dann folgende Jahr kalkuliert der Vorstand 10,6% ein.


„Wir kommen mit der Neuausrichtung von Vossloh Schritt für Schritt voran. Wir werden wahrscheinlich schon im kommenden Jahr die gesetzten Renditeziele erreichen“, sagt Dr. Gerhard Eschenröder, Vorstandsvorsitzender des Konzerns. „Die Aktionäre werden in den kommenden Jahren mit nachhaltig steigenden Gewinnen je Aktie und einer erhöhten Dividende rechnen können.“

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2006 - 17:07
Redakteur: rpu
© 1998-2023 by GSC Research GmbH Impressum Datenschutz