binäre optionen geringe einzahlung

SANOCHEMIA Pharmazeutika AG (ISIN AT0000776307)

Boltzmanngasse 11
A-1090 Wien
Österreich
Tel.:
+43 (0) 1 / 3191456 - 336
Fax:
+43 (0) 1 / 3191456 - 344
Internet: binäre optionen handeln seriös
Kontakt Investor Relations:
Bettina Zuccato
Email: binäre optionen broker erfahrungen
binäre optionen handeln mit startguthaben binäre optionen pdf


Am 9. März 2006 fand in der Wirtschaftskammer Burgenland in Eisenstadt die ordentliche Hauptversammlung der Sanochemia Pharmazeutika AG für das Geschäftsjahr 2004/2005 statt. Pünktlich um 15 Uhr begrüßte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. DI Werner Frantsits die erschienenen Aktionäre, Gäste und Medienvertreter, unter ihnen Jörg Trautmann von GSC Research. Nach der Abhandlung der Formalien übergab der Versammlungsleiter das Wort an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Josef Böckmann und den Finanzvorstand Herbert Frantsits.


Bericht des Vorstands

CEO Dr. Böckmann begann mit einer kurzen Rückschau auf das vergangene Jahr. Das Unternehmen schaffte mit dem positiven Gewinn und EBIT nachhaltig den Turnaround. Die Sanochemia positionierte sich wie angekündigt als Specialty Pharma Company und konnte mit zwei marktnahen Projekten die Entwicklungspipeline stärken. Das Key-Produkt Tolperison wurde erfolgreich auslizensiert, und das Röntgenkontrastmittel Scanlux wurde in 26 Ländern zugelassen. Des Weiteren wurde eine stabile Entwicklung im Diagnosegeschäft verzeichnet, neue Repräsentanzen in Indien und China wurden aufgebaut.

Danach präsentierte CFO Frantsits die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres im Detail. Demnach stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent auf 28,9 Mio. EUR, die Betriebsleistung erhöhte sich um 14 Prozent auf 35,3 Mio. EUR. Als Ergebnis aus gestiegenem Umsatz und gesunkenen Kosten ergab sich ein positives EBIT von 3,5 Mio. EUR und somit eine deutliche Steigerung im Vorjahresvergleich, als noch ein Minus von 1,7 Mio. EUR zu Buche stand. Das Ergebnis nach Steuern stieg von minus 1,9 Mio. EUR im Vorjahr auf ein Rekordergebnis von plus 5,6 Mio. EUR. Damit war dies das erfolgreichste Geschäftsjahr seit dem Börsengang im Jahre 1999.

Im Anschluss erklärte CEO Böckmann den Anwesenden die strategische Ausrichtung der Sanochemia. Im Unternehmen war im abgelaufenen Geschäftsjahr die eingeleitete strategische Neuausrichtung als Specialty Pharma-Unternehmen zum Abschluss gebracht worden. Specialty Pharma bedeutet hierbei, dass pharmazeutische Spezialitäten entwickelt und produziert werden. Die Sanochemia konzentrierte sich dabei auf die lukrativen Teile der Wertschöpfungskette. Seine Kernkompetenzen sah das Unternehmen in der klinischen Entwicklung, der Wirkstoffsynthese und der Pharmaproduktion. Das Ziel einer nachhaltig starken Rentabilität soll mit einem hohen Wertzuwachs in komplementären Geschäftsfeldern und einem Fokus auf Märkte mit anspruchsvollem therapeutischem Bedarf erreicht werden.

Des Weiteren ging CEO Böckmann näher auf zwei Schlüsselprodukte der Sanochemia ein. Das Key-Product Tolpersion wurde in den USA erfolgreich an Avigen auslizensiert, was Einnahmen im zweistelligen Mio.-US-Dollar-Bereich bringen wird. Bei dem Key-Product Scanlux wurde ein Volumenzuwachs durch eine geographische Ausweitung erreicht. Hier erzielte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von 33 Prozent im vergangenen Geschäftsjahr, und Zulassungsaktivitäten für die USA und China wurden gestartet.

Danach erläuterte der Vorstandvorsitzende die gestärkte Entwicklungspipeline des Unternehmens. Bei der Sanochemina wurden zwei marktnahe Entwicklungsprojekte mit hohem Potenzial gestartet. So wurde auf der Grundlage des Wirkstoffs Galantamin eine neue Behandlungsmöglichkeit von chronischen Schmerzzuständen entwickelt. Des Weiteren wird an einer innovativen Krebsdiagnostik und -therapie gearbeitet.

Den Bericht des Vorstands schloss CEO Böckmann mit einem Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Demnach wird die Sanochemia ihre fokussierte Strategie als Specialty Pharma-Unternehmen in dynamischen Marktsegmenten konsequent weiter fortsetzen und ausbauen. Der Vorstandsvorsitzende zeigte sich überzeugt, auch im laufenden Geschäftsjahr wieder ein organisches Wachstum über der Höhe des allgemeinen Pharmawachstums erreichen zu können.


Allgemeine Diskussion

Die Diskussion eröffnete Aktionär Dr. Werner mit einer Gratulation an den Vorstand und dem Hinweis, dass in diesem Jahr auch der Aktienkurs "stimmt". Dann interessierte ihn, ob sich bei den Konkurrenzunternehmen im Markt der Alzheimermedikation etwas geändert hat. Zudem wollte er noch die zukünftig zu erwartenden Erträge aus der Auslizensierung von Tolperison in Europa wissen.

Aktionär Berger wollte vom Vorstand Näheres über mögliche Nebenwirkungen von Tolperison erfahren und zudem wissen, wie hoch die Auslastung in der Produktion ist. Ein weiterer Aktionär stellte dem Vorstand zuletzt die Frage, ob eine Dividendenzahlung der Sanochemia in den nächsten Jahren absehbar ist.

Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden hat sich in der Produktion von Galantamin für den Einsatz in der Alzheimermedikation am Markt nichts geändert. Der Markt wachse allerdings um 20 Prozent, und das Unternehmen wachse mit dem Markt, es gebe aber auch länderspezifische Entwicklungen. Die Erträge aus der Auslizensierung von Tolperison bezifferte er mit 300 bis 500 TEUR pro Land plus 30 Prozent des Nettoumsatzes des Vertragspartners.

Auf die entsprechende Frage von Herrn Berger erwiderte Herr Böckmann, es gebe bisher keinen einzigen berichteten Nebenwirkungsfall. Seinen weiteren Angaben zufolge wird bei der Sanochemia eine 1-Schicht-Produktion gefahren, welche zu 90 Prozent ausgelastet ist. Auf die Frage nach der Dividendenzahlung wurde geantwortet, dass zuvor noch die Verlustvorträge abgebaut werden müssen, was in etwa noch zwei Jahre in Anspruch nehmen werde.


Abstimmungen

Zu Beginn der Abstimmungen stellte der Versammlungsleiter fest, dass 53 Aktionäre mit 6.775.775 Stimmen vertreten waren. Alle Tagesordnungspunkte wurden dann einstimmig im Sinne der Verwaltung beschlossen. Im Einzelnen waren dies die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat (TOP 2), die Festsetzung der Aufsichtsratsvergütung (TOP 3), die Wahl des Abschlussprüfers (TOP 4), Wahlen in den Aufsichtsrat (TOP 5) und die Ermächtigung des Vorstands zum Erwerb eigener Aktien (TOP 6).

Danach endete die ordentliche Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2005/2006 kurz vor 17 Uhr.


Fazit

Die Aktie der Sanochemia Pharmazeutika AG stieg innerhalb des letzten Jahres von rund 7 EUR bis auf 18 EUR am Tag der Hauptversammlung an. Somit hat sich unsere positive Einschätzung nach der letzten Hauptversammlung eindrucksvoll bestätigt. Langfristig gesehen hat diese Aktie trotz dieser starken Kursgewinne immer noch großes Potential. Auch der Vorstand betonte trotz der kurzfristigen Top-Performance der Aktie an der Börse den langfristigen Charakter eines Investments bei der Sanochemia.

Auch hinsichtlich der Investor Relations-Arbeit gibt es bei der Sanochemia nichts zu bemängeln. Der Hauptversammlungstermin im Burgenland ist bei den Aktionären auch überregional sehr beliebt, und wie üblich wurden die Besucher sehr ausführlich informiert und mit umfassendem Informationsmaterial versorgt. Dies wurde auch in den Wortmeldungen der Aktionäre lobend hervorgehoben, denen wir uns an dieser Stelle nur anschließen können.


Kontaktadresse

Sanochemia Pharmazeutika AG
Boltzmanngasse 11
A-1090 Wien

Tel.: +43 (0) 1 / 3191456 - 0
Fax: +43 (0) 1 / 3191456 - 344

E-Mail: binäre optionen demokonto kostenlos
Internet: binäre optionen template download


Ansprechpartner Investor Relations

Margarita Hoch

Tel.: +43 (0) 1 / 3191456 - 335
Fax: +43 (0) 1 / 3191456 - 344
E-Mail: binäre optionen literatur


binäre optionen handeln paypal
binäre optionen guide

Sie können das komplette Firmenprofil mit allen in unserer Datenbank enthaltenen Informationen zur obigen Firma für 3,00 Euro per Firstgate Click & Buy abrufen, indem Sie auf den Button klicken.


Kostenloses Beispiel eines Firmenprofils:
###COMPANY_LINK###

Mit unserem Datenbank-Abonnement haben Sie Zugriff auf umfangreiche und ständig aktualisierte Daten zu allen über 1.000 börsennotierten Firmen aus Deutschland und Österreich.
Jetzt mit 33% Rabatt testen!





forex broker binäre optionen

binäre optionen erfahrungen