Bijou Brigitte modische Accessoires AG (ISIN DE0005229504)

Poppenbütteler Bogen 1
D-22399 Hamburg
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 40 / 60609 - 3250
Fax:
+49 (0) 40 / 6026409
Internet: https://group.bijou-brigitte.com/de/
Kontakt Investor Relations:
Hannah Höchst
Email: ir@bijou-brigitte.com

2006 zehntes Rekordergebnis in Folge / Dividendenvorschlag: 6,50 EUR je Stückaktie


Der Hamburger Modeschmuckkonzern Bijou Brigitte erhöhte im Geschäftsjahr 2006 das Konzernergebnis vor Steuern von 113,2 Mio. EUR um 10,0% auf 124,5 Mio. EUR. Nach Steuern stieg der Konzernüberschuss um 10,3% auf 80,3 Mio. EUR (Vorjahr: 72,8 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie nach IFRS hat Bijou Brigitte in 2006 von 8,99 EUR auf 9,92 EUR gesteigert. Der Konzernumsatz betrug im Berichtsjahr 348,0 Mio. EUR (Vorjahr: 301,6 Mio. EUR) und erhöhte sich damit um 15,4%. Der Umsatz auf gleicher Fläche ergab in 2006 erwartungsgemäß ein geringfügiges Minus von 0,7%.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 18. Juli 2007 für das Geschäftsjahr 2006 die Zahlung einer Dividende von 6,50 EUR je Stückaktie vorschlagen (Vorjahr: 5,50 EUR). Dies entspricht einer Erhöhung um 18,2%. Die Ausschüttungssumme beträgt damit 52,6 Mio. EUR und erreicht erneut einen Höchstwert. Bijou Brigitte hat den Konzernumsatz im ersten Quartal 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,5% auf 73,8 Mio. EUR gesteigert (Vorjahr: 68,0 Mio. EUR). Flächenbereinigt ergab sich, wie bereits prognostiziert, ein leichtes Minus von 3,2%.

Aus der Hochrechnung der Konzernzahlen für das erste Quartal 2007 ergibt sich für die Gesellschaft ein leichter Rückgang des Konzernergebnisses. Auf Basis geschätzter Werte für den Materialverbrauch (ohne Verifizierung der Inventurbestände) hat die Gesellschaft im ersten Quartal 2007 ein Konzernergebnis vor Steuern von 19,6 Mio. EUR (Vorjahr: 20,8 Mio. EUR) erwirtschaftet. Zu berücksichtigen ist dabei, dass sich in Deutschland die Umsatzsteuererhöhung von 16% auf 19% ergebnismindernd auswirkte.

Die Filialexpansion wird im Geschäftsjahr 2007 fortgesetzt. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurden 15 neue Filialen eröffnet. Unter der Berücksichtigung von fünf Schließungen hat Bijou Brigitte das Standortnetz zum 31. März 2007 auf insgesamt 941 Filialen ausgebaut. Hinsichtlich der USA-Filialen in Florida zeichnet sich eine erfreuliche Entwicklung ab. Die US-amerikanischen Kunden haben das Ladenkonzept sowie die Produkte von Bijou Brigitte begeistert angenommen. Die dritte Filiale wurde kürzlich eröffnet, weitere Verträge sind zur Realisierung vorbereitet. Für den neuen Markteintritt in Großbritannien bereitet das Unternehmen derzeit zwei Testfilialen im Großraum London vor. Voraussichtlich wird der Verkauf zum Halbjahr 2007 beginnen. Eine englische Tochtergesellschaft mit Sitz in London wurde bereits gegründet. Der Schwerpunkt der insgesamt ca. 80 Neueröffnungen wird 2007 in die zweite Jahreshälfte fallen. Bijou Brigitte erwartet für 2007 wieder eine positive Geschäftsentwicklung und sieht im internationalen Umfeld noch ein sehr großes Expansionspotenzial.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel