MBB SE (ISIN DE000A0ETBQ4)

Joachimsthaler Straße 34
D-10719 Berlin
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 30 / 844153 - 30
Fax:
+49 (0) 30 / 844153 - 33
Internet: http://www.mbb.com
Kontakt Investor Relations:
Dr. Constantin Mang
Email: anfrage@mbb.com


Die MBB Industries AG, eine Beteiligungsgesellschaft mit Schwerpunkt auf mittelständischen Industrieunternehmen mit nachhaltigen Wertsteigerungspotenzialen, ist bei gesunkenem Umsatz im ersten Quartal 2010 wiederum profitabel und bestätigt ihre Prognose für 2010.

Für die ersten drei Monate 2010 beläuft sich der Konzernumsatz auf 29,8 Mio. Euro nach 42,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Zu berücksichtigen ist dabei, dass sich allein durch den Verkauf der Reimelt-Henschel-Gruppe und der daraus folgenden Entkonsolidierung im Mai 2009 ein wesentlicher Umsatzrückgang ergibt. Andererseits wurde die zum 1. Januar 2010 erworbene CT Formpolster GmbH erstmal in die Zahlen einbezogen.

Für die ersten drei Monate 2010 ergibt sich bei einem Ergebnis von 13 Cent pro Aktie ein Konzernüberschuss von 0,8 Mio. Euro nach 0,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2009, was 6 Cent pro Aktie entsprach.

Die liquiden Mittel zum 31.03.2010 betragen inklusive Wertpapieren und physischen Goldbeständen 35,0 Mio. Euro, der Net Cash (vorgenannte liquide Mittel abzüglich Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten) beläuft sich zum 31.03.2010 auf 10,6 Mio. Euro.

Die vorhandene Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung ist nach Ansicht des Vorstands eine gute Voraussetzung, um im aktuellen Marktumfeld durch die Akquisition neuer Beteiligungsunternehmen zu wachsen.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel