K+S AG (ISIN DE0007162000)

Bertha-von-Suttner-Straße 7
D-34131 Kassel
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 561 / 9301 - 1460
Fax:
+49 (0) 561 / 9301 - 2425
Internet: http://www.k-plus-s.com
Kontakt Investor Relations:
Thorsten Boeckers
Email: investor-relations@k-plus-s.com


Das Preisniveau auf den Weltdüngemittelmärkten hat sich seit Jahresbeginn deutlich erhöht; für die am 6. Mai 2008 vom Vorstand aufgestellte Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2008 wurden - wie üblich - die zu diesem Zeitpunkt international erreichten Düngemittelpreise herangezogen. Seitdem hat sich das Preisniveau insbesondere bei Kali weiter signifikant erhöht.

Im Rahmen der regelmäßig intern durchgeführten Ergebnishochschätzung kam der Vorstand heute zu dem Ergebnis, dass sich dies im zweiten Halbjahr stärker und schneller als bisher angenommen im Ergebnis der K+S Gruppe auswirken wird. Bisher ging man davon aus, dass sich das operative Ergebnis EBIT I der K+S Gruppe in etwa verdreifachen dürfte; dies hätte einem EBIT I von etwas über 850 Mio. EUR entsprochen (2007: 285,7 Mio. EUR EBIT I). In Anbetracht der auf den Überseemärkten für die zweite Jahreshälfte bereits durchgesetzten Preise von über 800 USD je Tonne Kaliumchlorid (KCl) und vor dem Hintergrund der vor wenigen Tagen angekündigten Preiserhöhung in Europa auf 535 EUR je Tonne KCl erwartet das Unternehmen für das Jahr 2008 nun ein operatives Ergebnis EBIT I der K+S Gruppe von mindestens 1,1 Mrd. EUR.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel