Tecis Holding AG (ISIN )

Am Stadtrand 35
22047 Hamburg
Deutschland
Tel.:
040/696951600
Fax:
040/6939433
Internet: http://www.tecis.de
Kontakt Investor Relations:
Leander L. Hollweg
Email:

tecis rechnet mit weiter zweistelligem Wachstum 2003 und 2004

Deutlicher Wachstumsschub ab dem zweiten Halbjahr 2002 erwartet


Die tecis-Gruppe erwartet für die kommenden Jahre 2003 und 2004 bei einem deutlich verbesserten Konjunktur- und Börsenumfeld ein weiter hohes zweistelliges Wachstum in Umsatz und Gewinn. Der Umsatz soll jährlich zwischen 20 und 25% steigen, das Ergebnis überproportional dazu zwischen 25 und 30%, bekräftigte das Unternehmen. Die wesentlichen fundamentalen Wachstumstreiber sind neben der individuellen Altersvorsorge als zusätzliche Faktoren auch die sich abzeichnende Privatisierung der Gesundheitsvorsorge sowie die Betriebliche Altersversorgung. Zusätzlich werden sich bei tecis auf der Ertragsseite ab 2004 Größenvorteile auswirken, hieß es in einer Ad-Hoc Mitteilung vom Donnerstag.

Gleichzeitig gab tecis die endgültigen Geschäftszahlen für 2001 bekannt: Der Provisionsumsatz stieg auf 67,1 (60,9) Mio. Euro, der Provisionsertrag erhöhte sich noch deutlicher auf 30,4 (24,9) Mio. Euro. Mit einem Jahresüberschuss von 5,3 (4,0) Mio. Euro lag tecis sogar leicht über den vorläufigen Zahlen. Die vom Vorstand vorgeschlagene Dividendenerhöhung auf 0,28 (0,21) Euro je Aktie wurde vom Aufsichtsrat bestätigt.

Beeindruckend war nach Ansicht des Managements insbesondere die Fortsetzung des starken Wachstums der wichtigsten Tochter tecis Finanzdienstleistungen AG, die als Financial Planner für Privathaushalte mit mittlerem und gehobenem Einkommen agiert. Im Kerngeschäft der Gruppe bestätigte sie im schwierigen Konjunktur- und Finanzmarktumfeld ein Wachstum des Provisionsumsatzes um 27% auf 53,7 (42,3) Mio. Euro und des Provisionsertrags um 32% auf 24,5 (18,5) Mio. Euro.

Nach einem noch verhaltenen zweiten Quartal soll die tecis-Gruppe nach Unternehmensangaben im zweiten Halbjahr mit der allgemein erwarteten Besserung der Börsensituation und einer Sonderkonjunktur durch das Auslaufen der Förderungsfrist für die Riester-Rente Ende 2002 einen spürbaren Wachstumsschub erfahren. Dadurch wird im Gesamtjahr 2002 ein Konzernumsatz von 85 bis 90 Mio. Euro (+27% bis +34%) und ein Jahresüberschuss von 5,6 bis 6,3 Mio. Euro (+6% bis +19%) im Geschäftsjahr 2002 angepeilt.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel