BAUER AG (ISIN DE0005168108)

BAUER-Straße 1
D-86529 Schrobenhausen
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 8252 / 97 - 1918
Fax:
+49 (0) 8252 / 97 - 2900
Internet: http://www.bauer.de
Kontakt Investor Relations:
Christopher Wolf
Email: investor.relations@bauer.de


In einem positiven Marktumfeld hat die BAUER AG in den ersten neun Monaten 2007 Leistung, Ergebnis und Auftragsbestand im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Mit einem um 130% gestiegenen Ergebnis nach Steuern in Höhe von 38,9 Mio. EUR wurde das Vorjahresergebnis mehr als verdoppelt (Vj. 16,9 Mio. EUR). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich signifikant um über 83% auf 78,1 Mio. EUR (Vj. 42,5 Mio. EUR).

Dank der wiederum überdurchschnittlichen Leistungssteigerung im Segment Maschinen wurde die Gesamtkonzernleistung des Vorjahreszeitraums mit 891,2 Mio. EUR um 22% übertroffen (Vj. 730,5 Mio. EUR). Die starke Nachfrage nach der technisch hochwertigen Maschinenpalette für den Spezialtiefbau, aber auch für neu entwickelte Produkte im Bereich Brunnenbohrung, Geothermiebohrung und der Aufschlusstechnik für Minenbetreiber führte zu einer Leistungssteigerung im Segment Maschinen um 32,3% auf 453,7 Mio. EUR (Vj. 342,9 Mio. EUR).

Mit einem um knapp 20% gestiegenen Auftragsbestand in Höhe von 506,6 Mio. EUR (Vj. 422,7 Mio. EUR) sind die Kapazitäten der Unternehmensgruppe insbesondere im Segment Maschinen bis weit in das nächste Jahr ausgelastet. Die Baumaßnahmen und Investitionen für den Ausbau der Werke im In- und Ausland werden daher weiter planmäßig vorangetrieben.

Geschäftssegmente

Das Ergebnis im Segment Maschinen (EBIT) wurde mit 67,8 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (Vj. 31,7 Mio. EUR). Die Leistung im Segment Bau hat sich dank der milden Witterung zu Beginn des Jahres und der mittlerweile anziehenden Baukonjunktur im Inland sowie gestiegener Umsätze im Ausland leicht um 4,2% auf 403,3 Mio. EUR erhöht (Vj. 387,2 Mio. EUR). Das Segmentergebnis verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 21,2% auf 12,4 Mio. EUR (Vj. 10,2 Mio. EUR).

Im Segment Resources, das innerhalb des Konzerns seit dem Halbjahr 2007 als eigenständiges Segment ausgewiesen ist, sind Dienstleistungen in den Bereichen Mining, Geothermie, Umwelttechnik, Brunnenbau sowie Brunnenausbau gebündelt. Mit einer Leistung in Höhe von 87,4 Mio. EUR und einem positiven EBIT von 1,3 Mio. EUR hatte das neue Segment einen erfolgreichen Start. Insbesondere die im zweiten Quartal dieses Jahres erworbene German Water and Energy Gruppe (GWE) entwickelte sich gut und steuerte in den ersten neun Monaten bereits 48,3 Mio. EUR zur Leistung bei.

Ausblick

Die BAUER Unternehmensgruppe erwartet für alle drei Segmente gute Chancen für weiteres Wachstum und steigende Gewinne. "Mit neuen Maschinen wollen wir in Zukunft auch Bohrungen in mehrere tausend Meter Tiefe ausführen können. Im Baubereich bieten interessante Projekte im Ausland und eine bessere Konjunktur im Inland verbesserte Chancen und in unserem neuen Segment Resources ist die strategische Ausrichtung definiert, so dass wir uns auch hier eine gute Weiterentwicklung in interessanten Märkten versprechen", so der Vorstandsvorsitzende Prof. Thomas Bauer.

Für das laufende Geschäftsjahr 2007 erwartet das Unternehmen eine Steigerung der Gesamtkonzernleistung um 20% auf etwa 1,2 Mrd. EUR (Vj. 980 Mio. EUR) und ein Ergebnis nach Steuern von mindestens 55 Mio. EUR, was einer Ergebnissteigerung zum Vorjahr um über 55% entspricht (Vj. 35,2 Mio. EUR).


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel