13.02.2009
21:47

Laut verschiedenen Medienberichten schmückt sich unser neuer Wirtschaftsminister Karl-Theodor "Wilhelm" zu Guttenberg damit, den heutigen MDAX-Konzern Rhön-Klinikum mit an die Börse begleitet zu haben. Oder vielmehr, er ließ die Medien durch eine hinreichend kryptische Aussage offenbar bewusst in dem Glauben, er hätte das getan.

Zusammen mit anderen Äußerungen sollte dies die Kompetenz des erst 37-Jährigen in Wirtschaftsfragen belegen. Wie das NDR-Magazin "Panorama" jetzt recherchierte, war das mit der Mitwirkung am Rhön-IPO wohl *etwas* übertrieben. Denn die Rhön-Klinikum AG ging schon am 27.11.1989 an die Börse. Und Karl-Theodor zu Guttenberg wurde am 05.12.1971 geboren.

Mit anderen Worten: Wenn unser neuer Wirtschaftsminister kein Aufschneider ist, hatte Rhön einen minderjährigen IPO-Berater. Da werden irgendwie unschöne Erinnerungen an ein anderes Wunderkind der deutschen Wirtschaft wach....

Bloß gut, dass unsere Wirtschaft momentan blendend dasteht und es deshalb nicht so wichtig ist, wer sich da von Staats wegen drum kümmert.

(gefunden bei Thomas Knüwer)


Nachtrag 14.2., 14.32 Uhr: Übrigens war zu Guttenberg laut Wikipedia zum Zeitpunkt des IPO entgegen den Panorama-Aussagen nicht beim Bund, sondern noch auf der Schule.

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Sie haben keine Berechtigung, einen Kommentar zu hinterlassen.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise